Home

Meine Bilder sollen überraschen und die betrachtende Person zum Verweilen bringen – sie sollen berühren.

Für eine stimmige Komposition ist der Ort wichtig, von wo die Aufnahme gemacht wird. Mit der Wahl des Bildausschnittes und der technischen Werkzeuge wie Brennweite, Fokus, Blende etc. ziele ich auf eine Zusammensetzung der Bildelemente, welche meine Aussage unterstützt. Mit dem passenden Licht ergibt dies dann ein stimmiges Bild.

In der Naturfotografie mache ich viele meiner Aufnahmen abends, morgens oder in der Dämmerung. Dies ergibt Bilder mit einem weichen Licht und einer besonderen Atmosphäre, welche ausserhalb des Mainstreams stehen. An entlegenen Orten ist dieses Vorgehen mit Übernachtungen in einer Berghütte oder im Zelt verbunden. Dies führt immer wieder zu spannenden Begegnungen mit Einheimischen, Naturliebhabern oder anderen Fotografen. Die Bilder verbinden sich so mit besonderen Erlebnissen und Geschichten.

Bei anderen Motiven wie Dörfer oder historische Gebäude bringe ich Stimmung, Licht und Schatten so ein, dass die Bilder eine besondere Aussage erhalten.

Im Winter bearbeite ich gerne spezielle Projekte wie das Fotografieren von Winterbäumen in der Stadt Zürich. Solche Bilder stelle ich in Schwarz-weiss dar. Hiermit werden die Strukturen betont sowie Licht und Schatten hervorgehoben.